Rehakliniken in Baden-Württemberg - medizinische Kompetenz im Bereich Orthopädie bei den Rehakliniken in Bad Waldsee

Die städtischen Rehakliniken bieten ein umfassendes Kur-, Reha- und AHB-Angebot in den Bereichen Arthrose, Rheuma, künstlicher Gelenkersatz, Wirbelsäulenerkrankungen und weiteren Erkrankungen der Bewegungsorgane an. Darum kümmert sich in oberster Hand der Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. Otto Matt.

Der menschliche Körper ist ein Zusammenspiel aus Knochen, Sehnen, Muskeln und Gelenken. Bei einer Verletzung oder Erkrankung kommt dieses Zusammenspiel aus dem Gleichgewicht und was dann folgt, kann oftmals sehr schmerzhaft und einschränkend für den Betroffenen sein. Bewegungseinschränkungen und Schmerzen mindern sehr schnell die Lebensqualität der Patienten, so dass eine Leistungsunfähigkeit oder Arbeitsunfähigkeit eintreten kann. Spätestens dann sollte man eine Rehabilitationsmaßnahme in Erwägung ziehen.

Was kann mit einer orthopädischen Reha erreicht werden?

Oberstes Ziel einer orthopädischen Rehabilitation oder AHB in den Rehakliniken Bad Waldsee ist die Wiederherstellung der Beweglichkeit und Körperfunktion mit Verringerung der Schmerzen. Da Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen auch Folge von Übergewicht und Stoffwechselstörungen sein können, lernen die Patienten während einer Reha sich gesundheitsbewusster zu ernähren. Ein neues Bewusstsein für den eigenen Körper wird somit geschaffen. Mit verschiedenen Therapieformen sollen die Patienten möglichst rasch genesen und wieder zurück in ihren (Berufs-) Alltag finden.

Die Therapie

Während der orthopädischen Rehabilitation in Bad Waldsee, wird besonders viel Wert auf die Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Bewegungskoordination gelegt. Bei Patienten, die beispielsweise mit einer TEP (Totalendoprothese) leben müssen, wird auf die Verbesserung der alltäglichen Aktivitäten hingearbeitet. In der Therapiestunde werden Krankengymnastik, manuelle Therapie, Lymphdrainage, physikalische Therapie sowie Massagetechniken durchgeführt. Eine Reha wird in Bad Waldsee in der Regel stationär, teilstationär oder ambulant durchgeführt. #

Nah am Wasser

Die Rehakliniken in Bad Waldsee im Bundesland Baden Württemberg sind im wahrsten Sinne des Wortes nah am Wasser gebaut. Angrenzend an die Rehakliniken findet man die wunderschöne Waldsee-Therme inkl. Saunawelt. Die Wassertherapie ist bei vielen orthopädischen Therapieprogrammen mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil. Sie entlastet die Gelenke, sorgt für Entspannung der Muskulatur und fördert den Lymphabfluss. Wissenschaftler haben festgestellt, dass Gewebe bei 28 – 32 ° elastischer wird und Bewegungen und somit das Training für den Patienten somit leichter sind.

Individuell und vielseitig

Ein wesentliches Merkmal der Rehakliniken ist die interdisziplinäre Therapie. Die vielen Therapiemöglichkeiten, die auf den Patienten individuell abgestimmt werden, ermöglichen die perfekte Behandlung während einer Reha. Bei einem ausführlichen Aufnahmegespräch zwischen Arzt und Patient werden alle Einschränkungen, Probleme und Wünsch erfasst um das eigene Behandlungsziel zu definieren. Dabei werden die richtigen Behandlungsmethoden ausgewählt.

Spezialisten für Patienten

Die Rehakliniken in Bad Waldsee haben sich insbesondere im Bereich Orthopädie und Gynäkologie einen Namen verschafft. Nicht umsonst erhielten die Rehakliniken auch in 2017 wieder das Siegel „TOP Rehakliniken 2017“ von Focus.